„Smart Doubles“ – Vorträge von und mit Anna Kpok

(C) Kirsten Möller

Was denkt mein Kühlschrank über mich? Warum ruft die Polizei mich nach einem Mord in einer Gegend an, in der ich nur einmal war? Und was kosten kostenfreie Services wirklich? Im Rahmen ihrer aktuellen Stückentwicklung „realReality“ lädt Anna Kpok zur gemeinsamen Beschäftigung mit den Themen Profiling, Data-Doubles und Smart Devices und dem, was alle diese Techniken möglich macht, als Konzept und Gesprächsthema aber zunehmend in den Hintergrund rückt: dem Internet.

Bevor andcompany&co am 3. Februar mit ihrem Stück „Colonia Digital“ über Entstehungsgeschichten und Verschwinden des Begriffs und Konzepts Internet nachdenken, setzen zwei Vorträge thematische Schwerpunkte zu aktuellen und möglichen zukünftigen Entwicklungen. Mit dabei sind Martin Degeling (Pittsburgh/Bochum) und Mary Shnayien (Bochum).


// Big Data-Double Feature //

Samstag, 3. Februar 2018, ab 18:00 Uhr | Ringlokschuppen.Ruhr | Mülheim an der Ruhr
Anna Kpok: Smart Doubles | Vorträge | 18 Uhr
Andcompany&Co: Colonia Digital – The Empire Feeds back | 20 Uhr


Organisation: Emese Bodolay, Kirsten Möller, Kristin Naujokat, Klaas Werner
Foto: Kirsten Möller

 

Im Rahmen der Recherche zu „realReality“ gefördert vom NRW Kultursekretariat.