Achtmal Blinzeln (Wege)

Ruhrtriennale 2021 (14. August bis 25. September) – kostenlos mit Dimensionsreisebuch – Startpunkte: Essen HbF oder PACT Zollverein

2021 werden erstmals auch die Wegstrecken zwischen den Spielorten der Ruhrtriennale inszeniert. Gemeinsam mit anderen Künstler*innen aus NRW untersucht Anna Kpok die Welt außerhalb der Industrie-Hallen die zu Kulturstätten geworden sind. Per Tram, Bahn, Rad oder Fuß. Jeden Tag, rund um die Uhr. Allein und zusammen. Vor und zurück. Alle Projekte werden auf der Seite Ruhrtriennale vorgestellt: www.ruhr3.com/wege

Anna Kpok hat sich für das Projekt mit dem Weg zwischen dem Essener Hauptbahnhof und PACT Zollverein beschäftigt und zum ersten Mal in ihrer Geschichte kollektiv ein Buch geschrieben.

Wir laden euch alle ein, die Straßenbahnfahrt mit der 107 als Text-Adventure zu erleben. Ein Dimensionsreiselesebuch, das als Reisebegleiter fungiert, erzählt euch die fantastische Geschichte davon, was in anderen Dimensionen gerade so passiert. Bei der Lektüre während der Fahrt werdet ihr immer wieder aufgefordert, selbst zu entscheiden, wie weiter verfahren werden soll. Der Verlauf der Geschichte wird von den Entscheidungen der Lesenden bestimmt – nicht von der Anweisung im Buch. Dabei erlebt ihr eine Reise durch Essen, eine Reise zwischen Dimensionen, zwischen Wahrheit und Spekulation: Was wäre, wenn es die Kohleförderung nie gegeben hätte? Oder die Rote Ruhr Armee gesiegt hätte? Wie sähe die Zeche Zollverein auf dem Meeresgrund aus? Oder ein Ruhrgebiet, in dem alle Zukunftstechnologien sofort mit ihrer Erfindung auch allen Menschen zur Verfügung gestanden hätten?

So geht’s:

Die Reise kann während der Ruhrtrienalle 2021 jederzeit erlebt werden. Startpunkt ist die gelbe Litfaßsäule der Ruhrtriennale am Essener Hbf (ab Ende August) bzw. PACT Zollverein Das Buch gibt es kostenlos in der Buchhandlung P+R am Hauptbahnhof Essen (Ausgang „Freiheit“). Öffnungszeiten.
Oder bei PACT Zollverein in einer Schlüsselbox neben der Litfaßsäule. Der Zahlencode lautet 123.

Internationale Version:
Es gibt eine von Übersetzerinnen ins englische übertragene Variante online unter https://blinzeln.annakpok.de/. Diese englische Variante kann mit Hilfe von Google Translate auch in vielen weiteren Sprachen erlebt werden – maßgeblich für die Wegführung ist immer die englische Variante.

Hinweis zur Barrierefreiheit:
Nicht alle Wagen der Linie 107 sind barrierefrei. Wir empfehlen den Start bei PACT Zollverein. In der Bahn dann bereits an der Haltestelle»Zollverein« aussteigen und bis zur Haltestelle »Ernestinenstraße« an der Straße entlang. Von dort aus weiterlesen. Bei der Entscheidung auf Seite 15 den Weg auf Seite 17 wählen. Anschließend nicht zum »Krankenhaus Stoppenberg«, sondern zurück zur Haltestelle »Zollverein«.

Konzept und Text Klaas Werner, Jascha Sommer, Kathrin Ebmeier und Emese Bodolay

Eine Auftragsarbeit der Ruhrtriennale in Zusammenarbeit mit Peng! Kollektiv, Anna Kpok, RUHRORTER, Stefan Schneider, tehran:public und loekenfranke. Gefördert durch die Stiftung der Sparkasse Bochum zur Förderung von Kultur und Wissenschaft.

Fotocredits: (C)Frederike Tambaur, Grafiken: (C)Ruhrtriennale